natanael.arndt.xyz

Biometrische Passbilder Herstellen

Eine kleine Anleitung, wie man selbst mit einfachen Mitteln biometrische Passbilder herstellen kann

Das folgend Vorgehen nutze ich, um biometrische Fotos anzufertigen. Ich kann aber nicht garantieren, dass die resultierenden Bilder tatsächlich biometrisch korrekt sind und von den entsprechenden Behörden akzeptiert werden. Die Quelle für die zugrunde liegenden Maße ist in diesem Fall die „Passbild-Schablone für Personen ab einem Alter von 10 Jahren“ der Bundesdruckerei. Es ist also ratsam, sich ebenfalls die Hinweise der Bundesdruckerei und der übrigen Behörden anzusehen.

Vor der Bearbeitung des Bildes ist zudem auf eine gute Ausleuchtung des Gesichts zu achten. Der Hintergrund sollte gleichmäßig und einfarbig sein und ebenfalls keine Schatten aufweise. Für die Bildbearbeitung verwende ich GIMP. GIMP ist Open Source und für Linux, Mac OS X und Windows verfügbar.

Bildgröße: 35mm×45mm
Kinnhöhe/Gesichtshöhe: 32mm–36mm -> 34mm
Augenbereich: 22mm–32mm (~0,5–0,7)

Bild Vorbereiten

Bevor man mit dem zuschneiden des Bildes beginnt, kann man einen Weißabgleich durchführen oder den Kontrast erhöhen.

  1. Bild drehen, so dass Augen auf einer Linie sind und Mund-Mitte, Nasen-Mitte und Stirn-Mitte
    • Dazu nehme ich meist eine waagerechte Hilfslinie, die ich auf der Mitte der beiden Puppillen platziere und eine senkrechte Hilfslinie, die ich an der Nasenspitze ausrichte
  2. Ausschnitthöhe durch Skalierungsverhältniss Berechnen
    1. Kinnhöhe auf dem Bild ausmessen (Gimp Werkzeug: Maßband), die Höhe -> X (X ist die Kinnhöhe)
    2. (X/34mm)×45mm = Y (Y ist die Ausschnitthöhe auf der Arbeitsfläche, es ist auch wichtig die Einheit von X zu notieren z.B. „mm“)

Bild Zuschneiden

  1. Bild zuschneiden (Gimp Werkzeug: Zuschneiden)

    1. Festes Seitenverhältnis einstellen: Hacken vor „Fest:“ setzen, in das Feld darunter „35:45“ eintragen (Bildbreite zu Bildhöhe).
    2. Den Zuschnitt-Bereich mit der Maus aufziehen (In das Bild klicken und die Maus bewegen)
    3. Größe setzen: das zweite Eingabe-Feld bei „Größe“ auf Y setzen, dabei darauf achten, dass die Einheit darüber gleich zu der Einheit von X bzw. Y aus 2.b. gewählt ist (z.B. auch „mm“) Tipp: Falls der Wert so nicht angenommen wird, sollte man den Zuschnitt-Bereich in der Mitte Anfassen und in die Mitte des oberen Bildrandes schieben und den Wert neu eingeben
    4. In dem Auswahlmenü Gestaltungsregeln („Keine Hilfslinien“) die „Drittelregel auswählen“
    5. Den Bereich so positionieren, dass die obere Hilfslinie oberhalb der Augen sind bzw. die Augen sich zwischen der Mitte des Zuschnitt-Bereichs und der oberen Hilfslinie befinden
    6. Die [Enter]/[Eingabe]-Taste drücken oder in die Mitte des Zuschnittbereichs klicken

Bild für den Druck skalieren

  1. Bild für den Druck skalieren
    1. Im Menü „Bild“ > „Bild skalieren“ auswählen
    2. X- und Y-Auflösung auf einen guten Wert setzen, z.B. 300 Pixel/in
    3. Höhe auf „45 mm“ setzen, wenn alles beim Zuschneiden geklappt hat sollte für die Breite automatisch ein Wert in der Nähe von „35 mm“ gesetzt werden Tipp: Evtl. muss die Kette rechts von den zwei Eingabefeldern noch angeklickt werden
    4. „Skalieren“ drücken
  2. Ja nach Geschmack, kann das Bild in Schwarz-Weiß umgewandelt werden (siehe auch: „Schwarz Weiß Fotos mit Gimp“)
  3. Datei Exportieren